2. Bundesliga Damen: Klarer 3:0 Sieg und spannender 5-Satz-Krimi

Am vergangenen Wochenende bestritten unsere Damen der 2. Bundesliga ihr zweites Doppelwochenende der Saison. Am Samstag stand das Derby gegen die TI-wellwasser-volley/2 und am Sonntag das Ö-Cup-Viertelfinale gegen die Mannschaft des ATSE Graz an. Trotz der sehr guten Spielleistung unserer Mädels dieses Wochenende, mussten sie sich am Ende mit nur einem Sieg zufriedengeben.

Samstag um 19 Uhr begann das Derby in USI Halle in Innsbruck. Die Inzingerinnen starteten souverän in den ersten Satz und erspielten sich gleich zu Beginn einen Vorsprung von 8:1. Bis zum Ende vom Satz gaben sie ihre Führung nicht mehr ab und beendeten diesen mit einem 25:18. Der zweite Satz war etwas ausgeglichener, doch die Mädels von Inzingvolley konnten auch diesen mit einem 26:24 für sich entscheiden. Nach dem knappen Ergebnis im zweiten Satz, wollten die Inzinger Damen wieder an ihre Leistung vom ersten Satz anknüpfen und gaben nochmal Vollgas. Durch starke Serviceleistung, wenige Eigenfehler und gute Blockarbeit konnten sie den dritten Satz mit einem sagenhaften Endstand von 25:10 für sich entscheiden und verlieβen die Heimhalle der TI-wellwasser-volley/2 mit 3 Punkten im Gepäck.

Ohne viel Verschnaufpause starteten die Damen der 2. Bundesliga am Sonntag um 13 Uhr in ihr zweites Spiel dieses Doppelwochenendes gegen die Mannschaft des ATSE Graz. Von Beginn an lieferten sich die Heim- und die Gastmannschaft ein spannendes Match und der Punktestand blieb bis zum letzten Satzviertel ziemlich ausgeglichen. Die Spielerinnen beider Mannschaften zeigten groβe Ausdauer und legten großartige Ballwechsel vor. Zum Schluss konnten die Grazerinnen jedoch durch Druck am Service und weniger Eigenfehler den ersten Satz mit einem 25:21 für sich entscheiden. Der restliche Spielverlauf zeigte, wie ähnlich das Niveau der beiden Mannschaften war. Sie lieferten sich ein durchgehendes Kopf-an-Kopf-Rennen, was dazu führte, dass ein fünfter Satz über den Sieg entscheiden musste. Auch hier zeigte sich die Ausgeglichenheit der beiden Mannschaften, die dazu führte, dass auch der fünfte Satz spannender nicht sein hätte können.

Leider konnte jedoch die Gastmannschaft durch mehr Konstanz und weniger Eigenfehler brillieren und stieg ins Halbfinale des Ö-Cups auf.

SAMSTAG:

ERGEBNIS: 3:0 (25:18; 26:24; 25:10)

SCORER: GRAF Jana (15), LAMPRECHT Emilia (12), GRAF Raffaela (10), REICHERT Lucia (8), EBNER Anna (5)

SONNTAG:

ERGEBNIS: 2:3 (21:25; 25:20; 23:25; 25:14; 16:18)

SCORER: GRAF Raffaela (17), GRAF Jana (14), LAMPRECHT Emilia (10), REICHERT Lucia (5), NEURURER Eva (4)

 

Das könnte dich auch interessieren...

Inzing1 erkämpft Unentschieden

Aufgrund der aktuellen 2-G-Regel konnte die Mannschaft der SPG Landeck/Mieming 1 nur zu zweit antreten, war somit ersatzgeschwächt, aber dennoch Favorit. Lukas Carrer und Christian Siegele hatten bisher ja nur 1 bzw. 2 Spiele in der laufenden Meisterschaft abgeben müssen. Umso schöner, dass Herbert mit einer guten Leistung das Glück gegönnt war, beide in der

SU inzingvolley auswärts erfolgreich

Nach einem erfolgreichen Doppelspieltagswochenende Ende Oktober in Linz (3:1 vs. ASKÖ Steelvolleys Linz/Steg/2 und 3:1 vs. Prinz Brunnenbau Volleys (Ö-Cup)) trafen die Damen der 2. Bundesliga aus Inzing am Freitag, den 31.10.2021 auf ihre Tabellennachbarinnen des VC Dornbirn. Durch eine konstante Spielweise konnten sich die Inzingerinnen erneut auswärts einen 3:0 Sieg in Dornbirn erspielen und