Fast dabei…

Am Samstag, den 08.05.2021 in Dornbirn, ging die Qualifikation der U18 Österreichischen Meisterschaft, nach der erfolgreichen Vorrunde für die Inzinger U18 Mädels, mit der Gruppenphase in Dornbirn weiter.
In der ersten heißen Phase trafen die Inzingerinnen auf SG Brückl hotvolleys/TVolley St.Veit. Beide Sätze konnten durch hervorragende Serviceleistungen und durch ein dynamisches Zusammenspielen der einzelnen Spielerinnen, zu 25:17 und 25:19 gewonnen werden.
Im Anschluss darauf bereiteten sich die U18 Mädels auch schon auf den routinierten Gegner VC Raiffeisen Dornbirn vor. Im ersten Satz schafften es die Spielerinnen von Roland Gattermayer und Muigg-Spörr Michael mit 11:5 sich die Führung zu erspielen. Dabei zeigten vor allem Christina Löffler und Anna Ebner ihr Können im Angriff. Trotz eines kurzen Tiefs in der Annahme, verlor die Mannschaft nicht ihren Teamgeist und ihre Motivation. Nach sechs Punkten waren die Mädels wieder zurück im Spiel und kämpften sich Punkt für Punkt weiter nach vorne. In der Endphase setzten sich die Inzingerinnen nicht mehr konsequent durch und der erste Satz wurde mit 20:25 abgeben. Im zweiten Satz fanden die Spielerinnen, trotz neuem Elan, nicht recht ins Spiel hinein. Nach dem 6:16 waren die Vorarlbergerinnen beinahe außer Reichweite. Die Trainer von Inzingvolley nutzten aber die Geleigenheit, dass die jungen Spielerinnen die Möglichkeit haben, Spielerfahrung sammeln zu können.
Im Großen und Ganzen, abgesehen vom letzten Satz, zeigten die U18 Mädels eine starke Leistung, schafften es aber nicht, den ersten Platz in der Gruppenphase zu erzielen. Aus diesem Grund verpassten sie die Teilnahme an der Österreichischen Meisterschaft.

Ergebnisse:
SU Inzingvolley vs.SG Brückl hotvolleys/TVolley St.Veit
2:0 (25:17, 25:19)
SU Inzingvolley vs. VC Raiffeisen Dornbirn
0:2 (20:25, 10:25)
Scorer:
Anna Ebner 20
Christina Löffler 12
Julia Ebner 5
Elena Humenberger 5
Lilli De Meersmann 2
Sophia Humenberger 5
Lora Berlinger 1

Das könnte dich auch interessieren...